Formentera

Formentera ist die zweitkleinste bewohnte und die südlichste der balearischen Inseln im Mittelmeer. Sie bildet zusammen mit Ibiza und einigen weiteren kleinen Inseln die Inselgruppe der Pytusen. Die Balearen im allgemeinen sind eine Inselgruppe im westlichen Mittelmeer, zu denen neben Formentera und Ibiza auch Mallorca und Menorca zählen. Die Inseln, welche vor allem mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten, einem angenehmen Klima und einer üppigen Vegetation bestechen, werden durch einen 1500 Meter tiefen Graben vom spanischen Festland getrennt.

Die Insel Formentera, welche über keinen eigenen Anflughafen verfügt besitzt die Form eines Seepferdchens und versprüht mit ihren wunderschönen Stränden und ihrer ungewöhnlichen Ruhe ihren ganz eigenen Charme. Die Anreise auf diese herrliche Insel erfolgt über den Anflughafen auf Ibiza, wonach im Anschluss ein Transfer mit dem Schiff nach Formentera erfolgt. Formentera mit seinem Hauptort San Francisco, in welchem sich auch der Sitz der Verwaltung und ein Großteil der Geschäfte befindet präsentiert sich als ein Badeparadies mit wunderschönen Stränden, glasklarem Wasser und vielfältigen sportlichen Freizeit- und Unterhaltungsmöglichkeiten. Es wird Ihnen zum Beispiel die Möglichkeit zum Fahrrad fahren, Reiten, Surfen, Segeln und Tauchen geboten, welche in ihrem Aufenthalt keine Langeweile aufkommen lassen. Der Haupturlaubsort befindet sich mit Es Pujol im dicht besiedelten Norden der Insel, in welchem sich auch die Ortschaften La Savina mit dem Haupthafen der Insel und Sant Ferran de ses Roques befinden. Zudem erwarten Sie zahlreiche schneeweiße Strände, die mit ihrem feinen Sand und dem tiefblauen Meer zu ausgelassenen Badefreuden einladen.

Nach Süden hin ist die Insel immer spärlicher besiedelt bevor sie ihr südlichstes Ende mit dem Kap de Barbaria und dem mittelalterlichen Wachturm erreicht. Im Osten erschließt sich Ihnen die Hochfläche La Mola mit dem kleinen Ort Es Pilar de la Mola und dem Leuchtturm auf dem Kap Punta de sa Ruda, welcher Ihnen atemberaubende Ausblicke über das tiefblaue Meer ermöglicht. Aber auch abseits der schneeweißen Strände erwartet Sie auf Formentera einiges, was Ihren Aufenthalt unterhaltsam und erlebnisreich gestaltet. Entdecken und erkunde Sie die Tropfsteinhöhle Xeroni, das Museum in San Francisco und den Leuchtturm La Mola im Osten der Insel. Verbringen Sie Ihren nächsten Aufenthalt fernab jeglichen Trubels inmitten einer wunderschönen landschaftlichen Vielfalt und besuchen Sie Formentera.



4**** Hotels Hotels am Strand All Inklusive Angebote

Klima

Die Insel Formentera im westlichen Mittelmeer ist durch ein typisch mediterranes Klima mit heißen, trockenen Sommern und milden Wintern gekennzeichnet. Denn selbst in den Wintermonaten sinkt das Thermometer selten unter 10° Celsius. Auch in den Wintermonaten fällt auf der flachen Insel verhältnismäßig wenige Niederschlag. Durch eine ständig wehende Brise sind die hochsommerlichen Temperaturen in den Monaten Juli und August sehr gut zu ertragen. Die ideale Zeit für einen Besuch dieser Insel sind die Monate Mai bis Ende September. In diesem Zeitraum ist mit einem verstärkten Tourismus auf der Insel zu rechnen, da sich diese vor allem bei Sonnenanbetern und Wasserratten einer überaus großen Beliebtheit erfreut.



Essen und Trinken

Auch kulinarisch trifft Formentera den Geschmack vieler Gäste. In den großen Hotels und den kleinen idyllischen Restaurants erwartet Sie eine große Auswahl an einheimische und internationalen Gerichten. Typische Gerichte sind vor allem eine Auswahl der berühmten Tapas, Fisch und Meeresfrüchte in allen Variationen oder Reis mit Fisch und Meerestieren in einem Tontopf serviert.